01_TITLE_BMW_Brekke

Pastel Blau – Kile Brekke’s 1974 BMW 2002

Der Zufall sollte Kile Brekke und seinen 2002er BMW vor gut 10 Jahren zusammenbringen. Ahnung hatte der damalige Autoneuling von dem Wagen der da vor ihm stand, nicht. Doch mit den Beiden sollte eine sehr innige Freundschaft entstehen.

08_BMW_Brekke

Kile ist zu Beginn ganz ehrlich und sagte: „Eigentlich wusste ich überhaupt nicht weshalb ich nach dem 02er BMW suchte. Ich denke das Design sprach mich damals an.“ So wurde seine Interesse für die schnittigen BMW Coupés der 60er und 70er Jahre geweckt. Wie ein besessener eignete er sich jegliches Know-How und technisches Wissen rund um den 02er an. Er wollte letztlich ganz genau wissen wie dieser Wagen korrekt zu funktionieren hat.

03_BMW_Brekke

Ihm entging auch nicht die bewegte Rally Vergangenheit der 2002er BMW Modelle. Die Dinger fuhren bei etlichen europäischen und internationalen Rally-Veranstaltungen wie der Rally Schweden, East African Safari oder der berüchtigten Rally Monte Carlo. Die Tourenwagen aus Bayern waren für Sportveranstaltungen dieser Art einfach wie geschaffen und hatten eine große Fangemeinde unter den Rally-Puristen. Diese sportliche Seite des 2002 sollte Kile maßgeblich für den Look seines BMW’s prägen.

02_BMW_Brekke

10_BMW_Brekke

Der pastell-blaue BMW wurde Mitte 1974 produziert und über den damaligen BMW Importeur Max Hoffman Motors in New York in die USA importiert. Dies war jedoch nur ein Zwischenstop für die weitere Reise nach Kalifornien, wo der Wagen dann von seinem ersten Besitzer in Empfang genommen wurde. Gott-sei-Dank rutschten nicht viele Hintern über den Fahrersitz des Wagens. Dann, vor gut 10 Jahren kaufte Kile den BMW aus zweiter Hand. Beide Vorbesitzer schienen weitestgehend gut mit dem Fahrzeug umgegangen zu sein, denn Kile war direkt Feuer und Flamme für den Zustand des 02. Er betont immer wieder, dass er wirklich sehr froh ist eine Basis-Version ohne jeglichen Schnick-Schnack zu besitzen. Er hat keine besondere Fahrgestellnummer, es ist kein Touring, kein Ti oder ein Tii. Einfach nur ein Basis US-Spec 2002er BMW in der damals nicht sehr angesagten Farbe Pastel Blau, ohne die geliebten runden Rückleuchten.

09_BMW_Brekke

Doch knapp 45 Jahre später schaut die Welt ganz anders aus. Auch dieses nackte Schwein ist, dank Kile’s Sonderbehandlung ein sehr attraktives Spielzeug geworden. Seine inspiration für den Look des Wagens holte er sich, wie schon beschrieben von damaligen Rallyfahrzeugen der o.g. Wettbewerbe. Der Wagen sollte so aussehen, als hätte ihn damals ein Privatfahrer ohne zu großem Budget für den Rallyeinsatz fertig gemacht. Daher legt Kile sehr großen Wert auf zeitgemäßes modifizieren an seinem BMW. Jedes Detail, egal ob der Dachträger, das Reserverad oder die REPA Sicherheitsgurte. Alles stammt aus der damaligen, rauhen Zeit.

12_BMW_Brekke

Selbstverständlich bekam der null zwo, wie dieses Modell auch umgangssprachlich genannt wird, eine rallytaugliche Portion Oldschool-Performance. So wurde bereits vom Vorbesitzer ein 245er 5 Gang Getriebe eingebaut. Zusätzlich ein tieferes Bilsteinfahrwerk, eine 284er Nockenwelle, einen 45DCOE Webervergaser sowie eine Ansa Auspuffanlage spendierte Kile seinem BMW über die letzten 10 Jahre. Genug Zeit um noch einige Details abzuändern wie, das Entfernen der US-Spec Stoßstangen gegen die Deutsche Variante. Auch die amerikanischen Seitenreflektoren wurden in den vergangenen Jahren entfernt. Zu guter Letzt wurden die serienmäßigen 13“ Räder gegen die begehrteren 5,5×14“ Räder ausgetauscht.

07_BMW_Brekke

11_BMW_Brekke

Nach all den Jahren ist Kile noch immer nicht müde von seinem 02er BMW. Ganz im Gegenteil, er selbst sagt von sich das er immer tiefer und weiter in die Materie dieser Autos eindringt und ständig dazu lernt. Da sich unsere kalifornischer Freund geschworen hat den Wagen noch bis in alle Ewigkeit zu fahren, werden wir uns noch lange an diesem Duo ergötzen können. Die erstklassigen Fotos stammen übrigens alle aus Kiles 70er Jahre Analog-Fotokamera.

06_BMW_Brekke

Story Daniel Schaefer, Photos Kile Brekke @Megan Kondrasky

Kile Brekke Social Media @pastel_blau @notthisinstant

Mehr Autos findet Ihr hier!